StoreTherm GmbH



Gartenstraße 2

38173 Veltheim (Ohe)

 

Telefon:

05305 901310

E-Mail:

wagner@storetherm.de

Die Planung sollte früh beginnen

POWALL Kaminöfen und Heizkessel werden seit über 40 Jahren in Deutschland gebaut. Der Erfinder der Öfen, Heribert Posch aus Oberbayern hält mehrere Patente für Materialien und technische Lösungen und hat immer danach gestrebt, die Naturzug  Holzvergaser- Technologie zu perfektionieren.

 

 

Wichtig für die Entwicklung der POWALL Holzvergaser Öfen waren:

  1. Saubere Verbrennung und Einhaltung der Emissionswerte der 1. BImSchV. Stufe 2

  2. Hohe wasserseitige Leistung bei geringer Abstrahlung an den Raum

  3. Einfache Bedienung und Reinigung

  4. Hochwertige und verschleißarme Materialien im Brennraum

  5. Einfache Anbindung an das Heizungssystem

  6. Ansprechende Optik

     

Um die Anforderungen an einen perfekt dimensionierten Kaminofen zu verstehen, muss man sich über die Zusammenhänge der Holzverbrennung und die Anforderungen einer optimalen Verbrennung des Holzes an das Gesamtsystem im Klaren sein. Viele Faktoren gilt es zu berücksichtigen: Schornstein, Verbrennungsluftzuführung, Einbindung in das Heizsystem und die Brennstoffqualität müssen aufeinander abgestimmt werden. Besonders in der Planungsphase werden entscheidende Faktoren nicht bedacht.

Wissen Sie…..

  • dass ein nachträglich installierter außenliegender Schornstein nicht mit einem innenliegenden Schornstein zu vergleichen ist.

  • Dass der Schornsteindurchmesser auf jeden Ofentyp abgestimmt sein sollte

  • Dass unterschiedliche Schornsteinmaterialien Einfluss auf die Funktion des Ofens haben

  • Dass der Schornstein der Motor des Ofens ist

  • Dass man durch geeignete Maßnahmen den Schornstein auf die Anforderungen des Ofens „einstellen“ kann, damit er bei seiner vorgesehenen Nennwärmeleistung betrieben werden kann

  • Der Taupunkt der Rauchgase nicht unterschritten werden darf

  • Wie die Qualität des Holzes die Rauchgase verändert

  • Eine externe Verbrennungsluft Versorgung für jeden Stückholzofen vorgesehen werden sollte

  • Ein LAS Schornstein für den Betrieb eines Naturzug Holzvergaserofens nicht geeignet ist

  • Jeder Naturzug Holzvergaserofen einen eigenen Schornsteinzug benötigt

  • Der Wirkungsgrad eines Holzofens nicht nur durch die Abgastemperatur bestimmt wird

  • Der Anschluss der Sicherheitseinrichtungen fachgerecht ausgeführt werden muss

  • Die Ummauerung eines Einsatzofens als Speicher- oder Konvektionsofen erfolgen kann

  • Das Verhältnis der Strahlungsleistung zur wasserseitigen Leistung des Ofens ausschlaggebend für das Heizen mit Holz im energieeffizienten Haus ist.

  • Dass die Lage des Schornsteins zum Ofen für die Anschlussplanung wichtig ist und in der Planungsphase berücksichtigt werden sollte

  • Dass wasserführende Holzöfen messpflichtig werden können, es aber nicht immer sind.

  • Man sich über das eigene Heizverhalten im Klaren sein sollte

 

Als Vertriebs- und Installationspartner für POWALL Holzvergaser Kamin- und Speicheröfen in Norddeutschland legen wir großen Wert auf die Beratung unserer Kunden, damit die Entscheidung für einen wasserführenden Kamin- oder Einsatzofen eine gute Entscheidung wird und bleibt.

 

Wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot für Ihre Projektplanung:

               - Auswahl Ofen

               - Auslegung Schornstein mit Luftzuführung

               - Speicherdimensionierung und Speicherauswahl

               - Hydraulische Einbindung

               - Komponentenauswahl

               - Regelungskonzepte

 

Mit sonnigen Grüßen aus dem Braunschweiger Land

 

Herzlichst Ihr

Claus Wagner

Druckversion Druckversion | Sitemap
© StoreTherm GmbH